Gegen ein identitäres Zentrum in Dresden

gegen ein identitäre zentrum in dresden_ohneschrift

Am 1. Juli soll im Dresdner Stadtteil Weißer Hirsch ein rechtspopulistisches Zentrum unter dem Namen „Zentrum für Jugend, Identität und Kultur“ eröffnet werden. Diese gemieteten Räume werden maßgeblich von dem Chemnitzer Neurechten Felix Menzel geleitet, der ebenfalls Chefredakteur der Zeitschrift „Blaue Narzisse“ ist.
Personelle Überschneidungen sowie der Name „[…] für Jugend, Identität und Kultur“ legen nahe, dass Menzel beabsichtigt den Ort als Kaderschmiede für die „Identitäre Bewegung Deutschland“ (IBD) zu nutzen.
Sowohl die Inhalte der Blauen Narzisse als auch die der IBD sind klar rassistischer Natur und zielen auf die „Reinhaltung des deutschen Volkskörpers“ ab. Diese sogenannte IDB grenzt sich nach eigener Aussage sowohl von „rechtsextremistischen wie linksextremistischen“ Strömungen ab, propagiert einen unverkrampften, gesunden Patriotismus und präsentiert sich als neue Opposition gegen „Multi-Kulti“ und die Islamisierung der Gesellschaft. Einer ihrer Wahlsprüche lautet „0% Rassismus, 100% Identität“. Wir sagen: „Einfach nur Rassimsus in neuem Gewand!“
Wir können und wollen eine solche Entwicklung nicht tatenlos hinnehmen und erklären es zu unserem Ziel auf verschiedensten Wegen, gegen dieses Zentrum vorzugehen. Die Schaffung von öffentlichem Bewusstsein, für die propagierten rassistischen Inhalte soll dabei nur der erste Schritt sein.

zu den Terminen

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

3 Responses to Gegen ein identitäres Zentrum in Dresden

  1. H. Körner says:

    salhadin hat recht. Im übrigen mag es in den 50er und 60er Jahren so gewesen sein, dass die Dummen konservativ waren und die Fortschrittlichen links. Heute ist es umgekehrt wie man nicht nur an Stil und Interpunktion des „Antifa“- Beitrags feststellen kann …

  2. antifa. says:

    @salhadin
    es scheint ihnen nicht bekannt zu sein, was oder wer die ‚identitären‘ sind. sind sie wirklich so – ich kann es garnicht anders ausdrücken – BLÖD? sie nehmen einen slogan einer gruppe, ohne sich über diese zu informieren, und bekunden ihre solidarität mit dieser? haben sie auch nur die leisesten ahnung von manupulativer werbung, bzw werbung im allgemeinen? ein hübscher slogan zählt auf menschen, wie sie ab. menschen, welche sich nicht informieren & einfach nur das fressen, was sie hingeknallt bekommen. menschen, die zwar ein hirn haben, es aber eben nicht zum denken benutzen, sondern einfach bloß etwas ‚geil‘ finden, weil es hübsch aussieht, oder in dem fall klingt. sie sind oberflächlich. und sie sind in dem fall definitiv auf dem falschen dampfer – die identitären rekrutieren sich aus der gewaltbereiten neo-nazi-scene mit truppenführern wie ‚tom zumpe‘ und ähnlichen. eine heilige identität soll jetzt braunes gedankengut wieder gesellschaftsfähig machen, das ist dasselbe, wie mit der volksgemeinschaft – nur ein andres wort dafür! lesen sie & informieren sie sich mal ordentlich, anstatt enfach irgendwelchen scheiß zu behaupten.

    so, ende & aus zu ihrem durchfall. sie haben mich sehr verärgert.

  3. salhadin says:

    Ich bin dagegen, denn … ihr seid dafür, ich bin dagegen … Kenne zwar weder euren Scheissverein, noch deren, aber 0% Racism und 100% Identity unterschreibe ich sofort. Wo wären wir heute ohne Identität, ohne Geschichte (mag für Euereins zwar befremdlich klingen, aber unsere Geschichte ist WEIT mehr als 12 Jahre Wallstreet finanzierter Terror)?!

    Wir können erst friedlich miteinander leben, wenn alle ihren Hass und ihre Vorbehalte zurückstellen. Auch IHR!

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.